19.12.2017

E-Commerce in Europa: Online-Handel auf stetigem Wachstumskurs!

LadenZeile hat im Sommer 2017 eine Umfrage unter 100 Partnershops aus 13 europäischen Ländern durchgeführt. Wir haben mit Julia Fritsche von der Visual Meta GmbH aus Berlin über die aktuelle Situation, die Trends und Chancen im E-Commerce gesprochen.

Warum haben Sie diese Studie initiiert? Der E-Commerce wächst nicht nur in Deutschland stetig, sondern auch in anderen Ländern. Da LadenZeile.at als Shoppingportal täglich mit unseren Online-Partnershops aus ganz Europa zusammenarbeiten, haben wir uns gefragt, wie sie die aktuelle Situation im E-Commerce bewerten, was ihre Schwierigkeiten am Markt sind und wie sie in die Zukunft blicken.

Welche wichtigen Ergebnisse nehmen Sie aus der Umfrage mit? Die Mehrzahl der Online-Shops blickt sehr optimistisch in die Zukunft, obwohl die Marktbarrieren immer noch recht hoch sind. Zum einen liegt das an der Präsenz von starker internationaler Konkurrenz, zum anderen an rechtlichen und steuerlichen Einschränkungen. Auch der fehlende Bezug zu den Produkten wird durchaus als Hindernis wahrgenommen, dem die befragten Shops beispielsweise mit der Präsenz von Pop-up Stores entgegenwirken wollen. Die Zukunft im E-Commerce sehen die Shops vor allem in innovativen Zahlungsmethoden, einem Mix aus Online- und Offlinepräsenz und Big Data. Nur 37% wollen auf Chatbots setzen. 72% der Befragten verkaufen ihre Produkte auch im Ausland, dabei sind es vor allem Faktoren wie Lieferlogistik, die Konkurrenzsituation im Ausland und die sprachliche Adaption der Plattform die als hinderlich empfunden werden.

Abschließend bleibt zu sagen: ein Viertel der Internet-Nutzer kauft jede Woche online ein. Die Europäer kaufen am liebsten Kleider und Schuhe im Internet, gefolgt von Tickets, elektronischen Geräten und Büchern.

DMS sagt DANKE für das Gespräch und die gute Zusammenarbeit!